Der Name Ariel bedeutet so viel wie „der Löwe Gottes“ oder auch „der Feuerherd Gottes“. In der jüdisch-christlichen Tradition gilt er als ein Zornesengel, der die Dämonen bestraft und damit gleichzeitig die Menschen beschützt und ihnen hilft, ihre Unschuld und ihre Reinheit zu bewahren. Er trägt auch den Beinamen „Engel des Wassers und des Windes“ und schützt in dieser Funktion die Umwelt und die Natur.

Als Engel der Träume lüftet er Geheimnisse, hilft bei Enthüllungen, fördert die Intuition und unterstützt die Menschen bei wichtigen Entscheidungen. Er schenkt ihnen Mut und Entschlossenheit, fördert ihre Willenskraft und hilft ihnen dabei, seelische und geistige Schwächen und Verwirrungen zu überwinden.

Darüber hinaus fördert der Erzengel die Entwicklung eines reinen Charakters und hilft den Menschen, in düsteren Zeiten auf dem rechten Weg zu bleiben. Ariel ist deshalb der Erzengel des Widders, da er wie dieser eng mit der Natur und dem Frühling verbunden ist. So verstärkt er den Optimismus, den Enthusiasmus, die Unerschrockenheit, die Lebensfreude und die Aufbruchsstimmung dieses Tierkreiszeichens.